Am 10. Februar wurde die Religiöse Friedensakademie (RPA) in Essen von 11 bis 13 Uhr veranstaltet. Am 10. Februar wurde die Religiöse Friedensakademie (RPA) in Essen von 11 bis 13 Uhr veranstaltet. An dieser bedeutsamen Veranstaltung nahmen religiöse Führer verschiedener Glaubensrichtungen, darunter Hinduismus und Christentum, teil, um gemeinsam an einem Weg für Frieden und Harmonie zu arbeiten. Die Veranstaltung, dieArtikel Lesen

Pranburi/Thailand – Dieses Buch könnte Geschichte schreiben In FRANKFURT und LEIPZIG präsent Der Titel der bereits zweiten Auflage sieht eigentlich harmlos aus: HEITER LEBEN, freudig sterben – Die ultimative Vision für jetzt, danach und eine bessere Welt Erschienen im IDEA-Verlag, Palsweis, wo man sich optimistische Belletristik oder einen kreativen Ratgeber erhofft hatte. Vielleicht sogar etwas mehr, denn Bestseller wie „DasArtikel Lesen

Die Religionsvertreter*innen rufen „We are one“ als Symbol einer friedlichen Einheit Heavenly Culture, World Peace, Restoration of Light (HWPL), eine internationale Friedensorganisation, veranstaltete am 18. November die „HWPL Interreligiöse Weltgebetskonferenz 2023“. Die Konferenz brachte religiöse Leiter und Mitglieder von Gemeinden aus verschiedenen Glaubensrichtungen online zusammen, um für ein Ende der Kriege und die Förderung des Weltfriedens zu beten. An derArtikel Lesen

Eine dichterische Übersetzung und Betrachtung des Matthäus-Evangeliums Frei, Paramon-Verlag Wenn man Peter Thomas Frei fragt, wie er sich selbst beschreibt, so fallen die Worte „eigensinnig und unabhängig“. Er sagt, er sei „ein Dichter ohne Zugehörigkeit zu irgendeiner politischen oder religiösen Interessengruppe; ein Freiheit liebender und Wahrheit suchender Mensch.“ Mit „Jeschua – Ich bin“ hat der Dichter und Autor nun seinArtikel Lesen

Am 12. November fand im Daegu-Stadion die 114. Abschlussfeier des Zion Christlichen Missionscenters, einer Ausbildungsstätte der Shincheonji Kirche Jesu, Tempel des Zeltes des Zeugnisses, statt. Bei der 114. Abschlussfeier des Zion Christlichen Missionscenters im Daegu-Stadion gab Hyeon-mo Jeong, ein Absolvent des Bartholomäus-Stammes der Shincheonji Kirche Jesu, ein 20-minütiges Zeugnis über die bewegende Entwicklung der Gemeinde. Er erklärte, dass viele GläubigeArtikel Lesen

Eine rekordverdächtige Abschlussveranstaltung mit 108.084 Teilnehmern, darunter 6.274 ehemalige und aktive Pastoren und Theologen. Strahlende Absolventen nahmen an der 114. Abschlussfeier des Zion Christlichen Missionscenters teil In einem beeindruckenden Event hat die Shincheonji Kirche Jesu ihre dritte „100.000-Abschlussfeier“ abgehalten und betonte damit erneut ihre führende Rolle in der religiösen Welt. Die 114. Abschlussfeier wurde vom Zion Christlichen Missionscenter veranstaltet, einerArtikel Lesen

Aktueller Stand: 1283 Kirchenschilder in 33 Ländern ausgetauscht 5069 MOUs im Ausland und 282 MOUs in Korea unterzeichnet Das Bild zeigt mehrere Absichtserklärungen für den Austausch zwischen den Kirchen Ausländische Pastoren, darunter Pastoren, Missionare und Lehrer, die mit dem „offenbarten Wort“ des Tempels des Zeltes des Zeugnisses (Shincheonji Kirche Jesu, Vorsitzender Man-Hee Lee) in Kontakt gekommen sind, haben ein MemorandumArtikel Lesen

Religion scheint im 21. Jahrhundert immer mehr an Bedeutung zu verlieren. Sinkende Mitgliederzahlen in den europäischen Kirchen sind ein Indiz dafür. In seinem Buch „Der europäische Protestantismus und Säkularisierung. Evangelisch sein in Europa“, das im September 2023 bei GRIN erschien, beschäftigt sich Pfarrer Karsten Matthis daher mit den Gründen für die aktuell sinkenden Kirchenmitgliederzahlen der reformatorischen Kirchen. 60 Prozent derArtikel Lesen

Die Stämme der Shincheonji Kirche Jesu organisierten im Februar an mehreren Orten Fotoausstellungen, Seminare und Konzerte für die Bürger, um so Hoffnung zu vermitteln und Raum für Kommunikation zu schaffen. Unter dem Namen „Butterfly“ (Schmetterling) wurde am 9. Februar 2023 im Ramada by Wyndham Songdo Hotel in Incheon von Mitgliedern des Matthias-Stammes der Shincheonji Kirche Jesu ein Konzert veranstaltet, umArtikel Lesen

Theologisches Institut unterzeichnet MOU und missioniert 294 Menschen Während der Abschlussfeier der 113. Abschlussklasse des Zion Christliches Missions Centers (das Bibel Schulungs-Institut der Shincheonji Kirche Jesu, Tempel des Zeltes des Zeugnisses), die im Daegu Stadion am 20. November 2022 stattfand, gab der südkoreanische Pastor Heo Jung-wook stellvertretend ein beeindruckendes Zeugnis. An diesem Tag fand, seit der COVID-19 Pandemie, die ersteArtikel Lesen

Am 23. Juli 2022 hält der Vorsitzende der Shincheonji Kirche Jesu, Lee Man-hee, um 18 Uhr ein weiteres Seminar mit dem Titel „Vorhersage und Erfüllung des Alten und Neuen Testatmens – vier Evangelien, Buch der Offenbarung“. Durch die Inhalte des Seminars sollen die Parallelen der Erfüllung des Alten und des Neuen Testaments nachvollzogen werden können. Es wird aufgezeigt, wie sichArtikel Lesen

Beginnend mit der Bitte, die Shincheonji Kirche Jesus zu informieren, wenn einer der Lehrenden etwas Falsches gelehrt hatte, startete der Vorsitzende das Seminar, das an Pastoren, Gläubige und Medienvertreter gerichtet war. Damit wurden nach der letzten Seminareinheit am 27. Juni die drei Seminarreihen der Grund-, Mittel- und Oberstufen der Shincheonji Kirche Jesu durch den Vorsitzenden abgeschlossen. Das Seminar wurde inArtikel Lesen

Die endende Seminarreihe und ihre Inhalte finden kontinuierlich steigenden Zuspruch und wecken das Interesse von immer mehr Menschen. Viele Pastoren, die bereits Absichtserklärungen für die Zusammenarbeit mit der Shincheonji Kirche Jesu unterschrieben haben, lernen die Lehre in den Lehrzentren des Zion Missionscenters von Shincheonji oder schauen sich die Videos der Seminare über YouTube an. Ihr Wunsch ist es, das gelernteArtikel Lesen

Der Vorsitzende der Shincheonji Kirche Jesu, Man Hee Lee, wird am 4. Juli 2022 zum Abschluss der Mittelstufen-Seminarreihe „Zeugnis über die Offenbarung des Alten und Neuen Testaments nach Kapiteln“ halten. Mit diesem Seminar richtet der Vorsitzende sich zum Ende der drei Seminarreihen abschließend mit einigen Worten an die Gläubigen in aller Welt. Wie bereits in vielen Seminaren zum Ausdruck gebracht,Artikel Lesen

Im Jahr 1946 konnten die Philippinen ein unabhängiges Land werden, jedoch gab es ethnische Konflikte wie das Erbe der Kolonialherrschaft, es gab radikale Veränderungen im System und die Probleme unterschiedlicher Sprachen, Religionen und Kulturen. Damit waren die Volksgruppe der Moros (spanisch für Mauren) als philippinische Muslime in der Position einer ethnischen und religiösen Minderheit. Bei den militärischen Auseinandersetzungen zwischen derArtikel Lesen