Gesundheitsforum Eningen e.V. – Urkunde für vorbildliches soziales Engagement

Gesundheitsforum Eningen e.V. - Urkunde für vorbildliches soziales Engagement

Das Gesundheitsforum Eningen e. V und APROS Consulting freuen sich über die gemeinsame Anerkennung

Das Land Baden-Württemberg hatte nach Stuttgart in das Neue Schloss zur Verleihung des LEA-Mittelstandspreises für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg gerufen und zahlreiche geladene Gäste waren gekommen. Ausgelobt wurde der LEA-Mittelstandspreis von Caritas, Diakonie und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

LEA steht für Leistung, Engagement und Anerkennung – das Gesundheitsforum Eningen e.V. wurde als Gemeinschaftsprojekt für die großartige Arbeit im sozialen Bereich mit einer Urkunde ausgezeichnet. Veronika Bittner-Wysk, Physiotherapeutin und Mitinhaberin der PHYSIOEningen, 1. Vorsitzende des Vereins, zeigte sich hocherfreut über die tolle Auszeichnung. “Wir wurden auf unserem Weg darin bestätigt, dass wir mit dem Verein und mit unserer Kooperation gute Arbeit leisten.” Die gesundheitliche Aufklärung der Menschen in und um Eningen ist das große Anliegen der Mitglieder. “Es ist toll, zu sehen, dass man mit sinnvoller Arbeit und externer Unterstützung direkt etwas bewirken kann”, ergänzt Cosmin Bud, 2. Vorsitzender des Vereins.

Die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut oder der baden-württembergische Landesbischof der evangelischen Landeskirche Dr. h. c. Frank Ottfried July waren bei der Verleihung im neuen Schloss anwesend. Gelobt wurden die anwesenden Vereine und Firmen für ihr großes gemeinsames soziales Engagement und ihre enorme Wichtigkeit für die gesunde Entwicklung unserer Gesellschaft.

Im Falle des Gesundheitsforums ist es ganz augenfällig, wie gut die Möglichkeit zur Weiterbildung und Behandlungen im Gesundheitsbereich in der Region Reutlingen angenommen wird. Immer mehr Menschen besuchen die Veranstaltungen, die vom Gesundheitsforum und seinen Kooperationspartnern angeboten werden.

Seit vielen Jahren bereits ist die Gesundheitsbranche im Umbruch und ein Umdenken hat begonnen. Die Anbieter im Gesundheitsbereich stellen fest, dass es nicht reicht, nur da zu sein und gute Arbeit zu leisten, sondern es immer wichtiger wird, inhaltlich über Themen, Inhalte und sich als Anbieter zu informieren. Auch die steigenden Anforderungen der Bürokratie oder die unterschiedlichen Plattformen für Kontakte und Informationen wollen gemeistert werden.

Ein Augenmerk des Mittelstandspreises liegt auch auf der auf Kooperationen zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen. Die Kooperationen zwischen diesen beiden Akteuren stärken die Gesellschaft und unterstützen bei der Lösung gesellschaftlicher und sozialer Problemlagen. Dabei fördern sie den Erfolg für die Organisation oder den Verein.

Die Arbeit, die ein Verein der Art des Gesundheitsforums leisten möchte ist von ehrenamtlichen Kräften eigentlich nicht zu stemmen, zu groß wird der Aufwand. Das Gesundheitsforum begann seine Arbeit 1997 und hatte es bis vor knapp 10 Jahren auf etwa 30 Mitglieder aus dem Gesundheitswesen geschafft, die allesamt eine tolle Arbeit machten. Aber die Anforderungen stiegen und Entwicklung sollte weiter gehen und allein aus ehrenamtlichen Kräften war das nicht zu machen. Man entschloss sich für die Zuhilfenahme externen Fachwissens. Mit der APROS Consulting & Services und Geschäftsführer Volker Feyerabend hat der Verein einen Glücksgriff getan. Seit 2010 hat sich die Mitgliederzahl auf nun bald 100 aus 8 Gemeinden mit knapp 20 Fachbereichen und jährlich im Schnitt 15 angebotenen Veranstaltungen explosionsartig entwickelt.

Interdisziplinäre Vorträge, Kooperationen und Zusammenarbeiten wurden angestoßen. Neue Gesundheitsangebote wurden geschaffen. Beispielsweise der KangooClub mit dem Jugendzentrum in Eningen, die Kopfweh-Konferenz Reutlingen oder Angebote in Richtung Adipositas treffen in und um Eningen auf reges Interesse der Menschen.

Die große Fachkenntnis und der intensive zeitliche Einsatz der APROS-Mitarbeiter im Gesundheitsbereich ist hier absolut hilfreich. Geschäftsführer Volker Feyerabend ist als Co-Vorstand im AK Gesunde Gemeinde, gemeinsam mit Dr. Barbara Dürr, und als Beirat des Gesundheitsforums für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing tätig. Die Modelgemeinde Eningen ist zertifizierte “Gesunde Gemeinde im Kreis Reutlingen” und wird aktiv unterstützt.

Gesundheitliche Förderung und Bildung der Mitmenschen jeden Alters ist dem Gesundheitsforum, wie auch Feyerabend ein großes Anliegen. Das Bewusstsein, dass man durch die entsprechende Verhaltensweise viel erreichen oder verhindern kann, steht daher ganz oben auf der Agenda der Akteure.

Die Aufmerksamkeit, die das Gesundheitsforum Eningen in der Stadt und der Umgebung erzeugt, zieht Menschen und Gesundheitsanbieter nach Eningen und lässt sie sich hier wohlfühlen oder sogar ansiedeln. Das Gesundheitsforum Eningen trägt so zur nachhaltigen Entwicklung der Gemeinde bei. Mit der LEA-Mittelstandspreisurkunde des Landes Baden-Württemberg wird eine Arbeit gewürdigt, die besser kaum sein könnte.

Weitere Informationen: www.Gesundheitsforum-Eningen.de

Gesundheitsforum Eningen e.V. – Wer wir sind und was wir wollen:

Zum Verein: Gegründet im November 1997 hat der Verein ungefähr 50 Mitglieder des Gesundheitswesens aus, in und um Eningen unter Achalm.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Gesundheitswesens, indem das Gesundheitsbewusstsein der Menschen gestärkt, der Umgang mit bestehenden Krankheiten erleichtert und erkrankten Menschen mit fachlicher Unterstützung geholfen werden soll.

Aktivitäten des Vereins: Regelmäßige Vorträge und Informationsveranstaltungen, kompetente Beratung in der Geschäftsstelle und durch die Mitglieder.

Mit-Organisation der Eninger Gesundheitstage, Patenschaft Sturzpräventionsgarten Calner Platz. Kooperation, gegenseitige Anerkennung und intensive Zusammenarbeit im Sinne der Patienten.

Wir wünschen uns weiterhin viel Interesse und Anregungen aus der Bevölkerung
zu allen Gesundheits-Themen! Gerne ihre Mitgliedschaft, Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung!

Firmenkontakt
Gesundheitsforum Eningen e.V.
Veronika Bittner-Wysk
Rathausplatz 8
72800 Eningen – Reutlingen
07121-820631
info@APROS-Consulting.com
http://www.gesundheitsforum-eningen.de

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com