Gaming-Standort Ontario auf der gamescom 2012

Ontario, 8. August 2012 – Mit einem Mix aus hochwertiger Ausbildung, attraktiven Investitionsbedingungen und einem internationalen Geschäftsumfeld hat sich die kanadische Provinz Ontario zu einem Zentrum der internationalen Gaming-Industrie entwickelt.

Das schafft nicht nur die Grundlage für eine florierende einheimische Gaming-Industrie, sondern zieht auch internationale Branchenriesen wie Rockstar Games oder Capcom an. Ubisoft beschäftigt derzeit mehr als 200 Mitarbeiter in seinem 2009 eröffneten Studio in Toronto. Innerhalb der kommenden zehn Jahre soll die Mitarbeiterzahl auf mehr als 800 erhöht werden. Ubisoft investiert dafür mehr als 400 Millionen Euro (500 Millionen kanadische Dollar) in den Standort Toronto.

Alle Fachbesucher sind herzlich dazu einladen, sich vom 15. bis 19. August auf der gamescom 2012 in Köln einen persönlichen Eindruck vom Gaming-Standort Ontario zu verschaffen (Kanada-Stand, Halle 04.2, Stand J031f).

Darius Basarab, Gaming-Experte des Wirtschaftsministeriums von Ontario, steht für Interviews und Hintergrundgespräche zur Verfügung.

Die traditionelle gamescom Networking Reception findet am Donnerstag, den 16. August, von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr am Kanada-Stand statt.

Über Ontario, Kanada

Die Provinz Ontario ist der Wirtschaftsmotor Kanadas. Zirka 38 Prozent des kanadischen Bruttoinlandsprodukts werden in der bevölkerungsreichsten kanadischen Provinz erwirtschaftet, in der mehr als 39 Prozent der 34 Millionen Einwohner Kanadas leben. Mehr als 39 Prozent der exportierten Waren Kanadas stammen aus der Provinz im Osten Kanadas. Ein Dreiklang aus Beratung, finanzieller Förderung von Unternehmen (vor allem für Innovationen sowie F&E-Projekte) und den im Vergleich mit den anderen G7-Staaten am besten ausgebildeten Arbeitskräften haben Ontario zum Spitzenrang aller Standorte in Kanada verholfen. In Nordamerika zählt er zu den Top 10.

Ontario gehört zur Freihandelszone NAFTA, die ein Handelsvolumen von 11,3 Billionen Euro (16 Billionen US-Dollar) hat. Deutschland belegt den sechsten Rang der wichtigsten bilateralen Handelspartner Ontarios: Allein 2010 exportierte Ontario Waren im Wert von 800 Millionen Euro nach Deutschland und bezog Importe in Höhe von 3,3 Milliarden Euro. Das geplante Comprehensive Economic Trade Agreement (CETA) zwischen Europa und Kanada wird den Handel zwischen den beiden Ländern weiter intensivieren.

Kontakt:
Ministry of Economic Development and Innovation
Christine Fröhler
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 97893.37
ontario@postamt.cc
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Christine Fröhler Markus Engel
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 97893.37
ontario@postamt.cc
http://www.presseforum.cc/ontario

Schlagwörter:, , ,